Stadtvilla Michendorf
  • home
  • Stadtvilla Michendorf
  • stadtvilla-michendorf
  • stadtvilla-michendorf
  • stadtvilla-michendorf
  • stadtvilla-michendorf
  • stadtvilla
stadtvilla-michendorf stadtvilla-michendorf stadtvilla-michendorf stadtvilla-michendorf stadtvilla
NEU
€154.400

Stadtvilla Michendorf

135 m²

Steckbrief

Architektur: Stadtvilla, zwei Vollgeschosse
Außenmaße: 9,19 x 9,19 m
Wohnfläche: 135,25 qm
25°-Zeltdach
50 cm umlaufender Dachüberstand
Preis inkl. Bodenplatte: 154.400,- Euro
Preis Keller: 40.900,- Euro
Heizung: Erdwärme-Anlage HELIOTHERM oder Gasbrennwert-Technik wahlweise

Raum-Konzept

Das als Walmdach ausgeführte Hauseingangs-Vordach (1 m Tiefe) lässt Besucher und natürlich auch die Eigentümer buchstäblich „nicht im Regen“ stehen. Denn nichts ist z.B. ärgerlicher, als den Hausschlüssel in den Tiefen der Handtasche zu suchen und dabei im Winter einzuschneien.

Durch den 2,66 qm großen Windfang gelangt man (Frau und Kind) in die mit 11,38 qm geräumige Diele, wo sich die Straßenkleidung ablegen lässt. Und wenn der Büro-Kaffee wieder „abgegeben werden soll, ist das Gäste-WC gleich wenige Schritte nebenan. Erster Tipp dazu: Eine Duschkabine macht aus dem Gäste-WC ein vollwertiges Gäste-Bad! Sprechen Sie unseren Architekten einfach mal an.

Einige Bauherren haben uns angesprochen, ob die Hauswirtschaftsräume immer so groß sein müssen: Müssen sie natürlich nicht. Wir planen unsere Häuser gern entsprechend den Wünschen der Bau-Familie um. Die Architekten-Leistung ist bei Aktuell Bau generell im Preis enthalten – das findet in der Regel großen Beifall der künftigen Haus-Besitzer!

Doch nun wollen wir mal sehen, was heute Leckeres auf den Tisch kommt. Die knapp 9 qm große Küche – siehe Architekten-Leistung – muss natürlich nicht neben dem Windfang platziert sein – die meisten Familien möchten diesen Raum direkt an das Wohnzimmer anschließen lassen. Ob der Übergang offen, halboffen oder geschlossen sein soll; der Bauherr sagt uns, wie wir sein Heim planen sollen. Als praktisch bewerten unsere Kunden den wieder modern gewordenen Abstellraum im Anschluss an die Küche: Hier kann man ganz „altmodisch“ Wurst und Schinken aufhängen, die Kartoffeln lagern und der Kasten Bier findet meist auch noch Platz.

Doch nun ist es Zeit, es uns gemütlich zu machen; lassen Sie uns ins Wohnzimmer gehen. Hier fallen vor allem die vielen bodentiefen Fenstertüren auf. Insgesamt 5 Meter Licht-Einlass stehen hier für helle, sonnendurchflutete Wohlfühl-Atmosphäre! Ob im Winter ein Speckstein-Ofen oder ein Kamin behagliche Wärme verbreiten soll besprechen Sie am besten schon im Vorfeld mit dem Haus-Planer. Denn das Thema Schornstein (bei uns ein hochwertiges Erzeugnis der Firma SCHIEDEL) sollte von Anfang an bedacht werden. Vor allen Dingen mit dem Blick nach oben (schließlich soll der Rauchfang nicht mitten durch Badezimmer verlaufen, oder?

Apropos oben. Über die zweifach gewendelte Massivholz-Treppe gelangen Eltern und Kinder in die „Ruhe-und Relax-Etage“. Das Bad ist komplett ausgestattet, d.h. neben Waschbecken und Toilette sind immer Dusche UND Badewanne installiert. Und das schöne ist auch hier: Es werden immer Tages-Licht-Bäder konzipiert. Da geht der Tag mit der aufgehenden Sonne schon richtig freundlich los!

Die Kinderzimmer – in diesem Haus sind es zwei – sind so geschnitten, dass sich der Nachwuchs nicht nur in jungen Jahren wohl fühlt. Mit jeweils knapp 15 qm werden sich auch Teenager nicht beengt fühlen müssen.

Auch die „Senioren-Residenz“ bietet beim Haus MICHENDORF mit 18 qm genügend Platz – nicht zuletzt lässt sich einiges an Textilien in der praktischen „Ankleide“ auslagern.

Stau-Raum

Was viele Familie an einem Haus ohne Keller vermissen, ist ein wenig Stauraum für die (gefühlt) 1000 Dinge, die nur ein- oder zweimal im Jahr Verwendung finden: Weihnachtsbaum-Schmuck, die umfangreiche Oster-Deko oder die kuscheligen Winter-Stepp-Betten, die ja auch nicht gerade wenig Platz beanspruchen. Hier bietet die Bau-Firma Aktuell Bau bei allen Haustypen einen freundlichen Ausweg: Im Grundstandard ist immer eine wärmegedämmte Boden-Einschub-Treppe enthalten! Und auch wenn man es besonders bei den Haustypen mit Zeltdach nicht vermutet, es ist genügend Platz im „Oberstübchen“ für die eingangs genannten Dinge. Bei den Satteldach-Varianten versteht es sich schon aufgrund der höheren Dachneigung, dass hier Stauraum-Reserve vorhanden ist.

Haustechnik

Die Bauherrschaft kann unter zwei Inklusiv-Heizungs-Paketen wählen:

Da ist zum einen die hochmoderne monovalente (ohne E-Heizstab) Erdwärme-Heizung – Basis ist hier die Flächenkollektor-Variante – des europäischen Marktführers HELIOTHERM. Die voll modulierende (lastabhängig arbeitende) Anlage besticht durch ihre enorme Effizienz, die derzeit nicht nur in Deutschland Ihresgleichen sucht. Zum anderen steht eine Gasbrennwert-Technik zur Wahl, die allerdings nicht annähernd die Verbrauchswerte erreicht und deshalb nur von ca. fünf Prozent der Baufamilien gewählt wird.

Ebenfalls Standard – also ohne Aufpreis – ist die Fußbodenheizung in allen Wohnräumen. Dabei sind die Wohlfühl-Temperaturen in den einzelnen Wohn-Zimmern einzeln ansteuer- und individuell einstellbar.

Derzeit noch nicht im Grundpreis enthalten ist eine Photo-Voltaik-Anlage. Für dieses lohnenswerte Extra sollte man sich die Mehrkosten berechnen lassen, da damit die Kosten für Warmwasser und Heizung nochmals reduziert werden können. Zudem muss ab sofort die „überschüssige“ Energie nicht mehr ins öffentliche Netz eingespeist werden, da der Anbieter verschieden dimensionierte Speicher-Module anbietet. Damit kann dann auch bei fehlender Sonnenstrahlung Kühlschrank, Waschmaschine oder der kleine Elektro-Flitzer mit Strom versorgt werden.

Varianten

Der Standard-Grundriss bietet zunächst 4 Zimmer – viele Hausbesitzer in spé wünschen aber ein 5. Zimmer als kombinierbares Arbeits-/Gäste-Zimmer. Hier bietet die Hausbau-Firma die Möglichkeit, das Haus einmal (in der Breite) oder zweimal (zusätzlich in der Tiefe) zu vergrößern. Lassen Sie sich diese Variante unbedingt vorrechnen, es lohnt sich!

In der Leipziger Region ein nicht ganz preiswertes Extra stellt der Keller dar. So schön die zahlreichen Seen in der unmittelbaren Umgebung für Einwohner und Touristen auch sind; das z.T. sehr hoch stehende Grundwasser verlangt an vielen Stellen zusätzliche Maßnahmen gegen „drückendes“ Wasser, was das finanzielle Volumen schnell im fünfstelligen Bereich verändern kann.

Garage oder Carport

Natürlich sorgt auch ein Carport im Winter für relativ eisfreie Scheiben. Ein hochwertiges Erzeugnis bringt in der Regel aber keine gigantische Einsparungen mit sich. Viel wichtiger bei der Entscheidung „offen“ oder „geschlossen“ ist die Überlegung, wo man Fahrräder, Terrassen-Möbel (im Winter) und Rasenmäher sowie Gartengeräte unterbringt, wenn kein Keller vorhanden ist. Wir empfehlen hier die Garagen-Variante in den Abmessungen 3 x 6 Meter fürs „heilig Blechle“, ergänzt durch einen Anbau 3 x 3 Meter für die o.g. Gerätschaften, die ja sicher und trocken untergebracht werden sollten. Ob man die Garage direkt an das Haus „anflanscht“ (z.B. mit direktem Zugang zum Hauswirtschaftsraum) oder auf die Flurstücks-Grenze setzen lässt, ergibt sich meist aus den Grundstücks-Abmessungen.

zusätzliche Hauseigenschaften

Kontakt zu uns