Meine Person

In meinen Immobilien Anfangszeiten – ich habe damals bei verschiedenen Hausbau-Firmen im Fertighaus- später im Massivhaus-Bereich als Verkäufer gearbeitet – haben unsere Verkaufs-Trainer gepredigt: „Hole den Kunden dort ab wo er ist!“ Vermeintlich ein simpler Rat, aber aus der Sicht langjähriger Erfahrung genau der Punkt zum Erfolg. Deshalb hole ich auch meine heutigen dort ab, wo sie beschließen, von der Miet-Immobilie ins Eigenheim zu wechseln.

Weiterlesen

1. Am Anfang steht das „Traumhaus“

Wenn sich die fixe Idee vom eigenen Haus zum fundierten Wunsch nach den eigenen vier Wänden gewandelt hat, beginnt die Suche nach DEM PERFEKTEN HAUS! Egel ob junge Familie oder die mittlere Generation oder die sogenannten Silver Ager – bei den meisten steht das Haus am Anfang der Überlegungen. Groß, modern, energie-effizient. Die meisten wissen auch ganz genau, welche Architektur für sie infrage kommt: Bungalow (auch 25-jährige argumentieren hier schon mit der möglichen Gebrechlichkeit im Alter), die klassische eineinhalbgeschossige Bauweise („wir wohnen jetzt auch unterm Dach und finden das gemütlich“) oder die praktische Stadtvilla mit zwei Vollgeschossen (hohe Variabilität im Erd- und im Dachgeschoss, da schräge Wände fehlen).

Wenn es dann etwas konkreter wird, macht man sich Gedanken, ob Massivhaus oder Holzständer-Bauweise. Über die vermeintlichen oder tatsächlichen Vor- und Nachteile soll an dieser Stelle nicht philosophiert werden; die Statistik spricht hier bezüglich der Baugenehmigungen eine eindeutige Sprache.

Mein Vorschlag an den Leser dieser Zeilen: Einfach einen Termin über den Kontakt-Button vereinbaren und eine reichliche halbe, vielleicht auch eine ganze Stunde Zeit mitbringen – ich stelle Ihnen gern eine Reihe von Möglichkeiten vor!

2. Oh Gott, wir brauchen ein Grundstück

An dieser Stelle wird es schwierig. Denn die uralte Makler-Weisheit von den drei wichtigsten Kriterien für die Wahl des richtigen Standortes hat keineswegs an Aktualität verloren: 1. Lage, 2. Lage und 3. Lage. Ganz am Anfang der Suche sind nicht wenige auf dem Weg „See vor dem Haus, Straßenbahn hinterm Haus, Nachbar weit weg aber nicht teurer als 50-tausend“. Einen ersten Überblick, welche Lage in und um Leipzig wie viel kostet, findet der Interessent unter dem Stichwort Grundstücke – einfach die pdf-Datei downloaden und sich einen ersten Überblick verschaffen. Doch auch diese Liste ersetzt kein fundiertes Beratungs-Gespräch. Auch hier nochmals mein Angebot: Kontakt-Button.

3. Eigentlich Punkt 1 – die Finanzierung

Natürlich kann man im Vorfeld erst einmal zur Hausbank gehen und checken, mit wie viel Darlehen man aufgrund von Eigenkapital, Einkommen und Bau-Gesamt-Summe rechnen kann. Das kann eine erste Ernüchterung bringen oder vielleicht auch den Wunsch nach einem Haus vertiefen.

Effektiver – so meine Erfahrung aus nunmehr fast zwei Jahrzehnten – ist es aber, wenn die Baufamilie ein konkretes Haus-Angebot – evtl. sogar mit KfW-Förderung und ein konkretes Grundstück mit zur Beratung bringen kann. Dann ist das Angebot in der Regel präziser und spezieller auf die Familien-Situation abgestimmt.

Und wenn das Angebot der Hausbank vorliegt, empfehle ich … aber das mit dem Kontakt für einen Termin muss an dieser Stelle sicher nicht nochmals wiederholt werden. Ich arbeite bei der Bau-Finanzierung mit verschiedenen unabhängigen Beratern zusammen, die ich gern dem Interessenten weiter empfehle.

Eine Bitte noch zum Schluss: Kontaktieren Sie mich am besten per Mail, über Festnetz-oder Mobil-Telefon bin ich nur unregelmäßig zu erreichen, da tagsüber in der Regel Beratungen anstehen oder ich mit Kunden Grundstücke und Haus-Projekte besichtige. Und im Auto – dies gestehe ich gern – telefoniere ich (trotz Freisprechanlage) nur sehr ungern.

Letzte News

Bau-Finanzierung – bloß nicht nach dem Motto „Pi mal Daumen“ !

In meinen Erst-Beratungen erlebe ich es nicht selten, dass unsere Interessenten bei der Frage nach... [ mehr Informationen ]

„Bau-Kindergeld“ in Sachsen

"Bau-Kindergeld" in Sachsen wieder auf der Tagesordnung Der Freistaat Sachsen unterstützt ab diesem Jahr wieder... [ mehr Informationen ]

neue Richtlinie für Immobilienkredite

Verbraucherfreundlich geht anders Neue Vergabe-Richtlinie für Immobilien-Kredite dürfte kontraproduktiv wirken Für Menschen, denen die Europäische... [ mehr Informationen ]